Bankenfusion: Zusammen geht mehr
Bankenfusion: Zusammen geht mehr
Pinneberg/Elmshorn (em) In der letzten Woche haben die Vertreterversammlung in Elmshorn am Dienstag, 26. November, und in Pinneberg am Donnerstag, 28. November, mit überzeugenden Ergebnissen für die Fusion der Volksbank Elmshorn mit der VR Bank Pinneberg gestimmt.

Aufgrund der besonderen Bedeutung waren beide Versammlungen überdurchschnittlich gut besucht. Die Vertreter in Elmshorn gaben mit 6 Gegenstimmen und 95,5 %iger Zustimmung genau so ein eindeutiges Votum wie die Vertreter in Pinneberg mit 2 Gegenstimmen und einer 98,6 %igen Zustimmung. Damit können nun beide Banken die notwendigen Aufgaben in Angriff nehmen, um zur Jahresmitte 2014 als neue Volksbank Pinneberg- Elmshorn aufzutreten.

Klare Ziele
Diese Fusion hat das Ziel, mit einer eigenkapitalstarken Bank in einem stark umkämpften Markt auch in der Zukunft bestehen zu können. Die Kundenausrichtung beider Häuser ist nahezu deckungsgleich und doch bringen beide Banken besondere Ausprägungen in die neue Volksbank ein. Das fusionierte Haus bietet seinen 97.000 Kunden eine flächendeckende Filialstruktur mit dann insgesamt 27 Geschäftsstellen. Insgesamt 441 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen dann ein Kreditgeschäft von 1,5 Mrd. Euro und ein Anlagevolumen von 2,0 Mrd. Euro. 42.000 Mitglieder tragen die neue Volksbank Pinneberg-Elmshorn. Organisatorisch werden die Banken durch die Arbeit von Projektgruppen zusammenfinden. Diese werden im nächsten Jahr ihre Arbeit aufnehmen und größtenteils bis zur technischen Fusion Mitte Oktober 2014 erledigt sein. Für die insgesamt 441 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat bereits im Oktober diesen Jahres eine gemeinsame Informationsveranstaltung stattgefunden.

Selbstverständlich werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in das neue Haus übernommen. Darüber hinaus hat der Vorstand betriebsbedingte Kündigungen bis zum Jahresende 2015 vertraglich ausgeschlossen. Aufgrund der gewählten Konstruktion einer prospektiven Fusion werden im nächsten Jahr beide Häuser noch ihre eigene Vertreterversammlung zur Verabschiedung des Jahresabschlusses 2013 abhalten. Erst danach kann die Eintragung beantragt werden. Wenn alles planmäßig verläuft, wird die neue Volksbank Pinneberg-Elmshorn zur Jahresmitte in das Register eingetragen. Diese Volksbank wird geführt von den 4 aktiven Vorstandsmitgliedern und im Aufsichtsrat von den jetzt amtierenden 15 Aufsichtsratsmitgliedern beaufsichtigt. Den Vorsitz in diesem Gremium übernimmt Klaus-Martin Schmidt, die Stellvertretung Ellen Herm.
Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
Adresse:
Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
Bismarckstraße 11-13
25421 Pinneberg

Kontakt:
Tel.: 04101 / 501-0
mail@vb-piel.de
www.vb-piel.de


PR-Berichte
Impressum | Datenschutz
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen